http://www.linden.ch/de/portrait/portraitmain/geographie/
20.09.2018 05:41:30


Geographie



Durch Linden verlaufen verschiedene geographische Grenzen. Es bildet mit seinem voralpinen Hügelgebiet, durchzogen von Chrächen und Gräben den Übergang zwischen dem Kiesen-, Aare- und Emmental. Der höchste Punkt der Gemeinde liegt auf 1'200 m.ü.M. im Wald auf der Kuppe über Ringgis, der tiefste auf 687 m.ü.M. im Diessbachgraben unter der Bachmatt.
Die Gemeinde Linden umfasst 1'323 Hektaren. Damit ist Linden flächenmässig an 23. Stelle der 80 Gemeinden im Verwaltungskreis Bern-Mittelland. 410 ha oder rund 30% der Gemeindefläche sind mit Wald bedeckt.
Das Gemeindestrassennetz ist rund 30 km lang, hinzu kommen noch etliche Wegkilometer von privaten Hoferschliessungen. Nur ein kleiner Teil dieses Verkehrsnetzes liegt im flachen Gebiet. So ist der Strassenunterhalt bei uns, verglichen mit Gemeinden im Mittelland, ziemlich aufwändig.
Nicht weniger als 29 Gräben und Bäche liegen auf dem Gemeindegebiet. Auch der Wasserbau ist darum eine nicht zu unterschätzende Gemeindeaufgabe.